BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Generalprobe für den Deutschland - Pokal gelungen

24. 08. 2022

 

Max Unglaube beim Edelweiß – Sommerskispringen in Berchtesgaden auf Rang 4

 

(Berchtesgaden) Am übernächsten Wochenende wird es Ernst für die drei Spitzensportler des Wintersportvereins 1923 in Bad Freienwalde. Vom 02. bis 04. September finden die ersten Wettkämpfe um den Deutschland – Pokal im Spezialsprunglauf und in der Nordischen Kombination in Berchtesgaden auf der K 90 – Schanze am Kälberstein statt. Der Rollerskilauf der Nordisch Kombinierten erfolgt in der berühmten Chiemgau Arena in Rohpolding. Max Unglaube und Alvine Holz (Spezialsprunglauf) sowie Moritz Terei (Nordische Kombination) werden als Vertreter des Bad Freienwalder Wintersportvereins dabei sein.

 

Während Alvine Holz bereits beim Alpencup gezeigt hat, dass sie gut vorbereitet in diese wichtige nationale Wettkampfserie geht, gab es für Max Unglaube auf besagter Kälbersteinschanze jetzt beim Edelweiß-Sommerskispringen den ersten Vergleich, den er mit Bravour als Vierter beendete. In der Altersklasse Jugend 17 startend schaffte er im Probedurchgang 95 Meter und übersprang damit den kritischen Punkt um vier Meter. Beim ersten Wertungsdurchgang verpasste er leider den Absprung und schaffte „nur“ 84,5 Meter. Beim zweiten Sprung klappte es dann besser. Es wurde mit 91 Metern Bestweite!

Herzlichen Glückwunsch und allen Dreien viel Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen.

In Bad Freienwalde gibt es den nächsten wintersportlichen Höhepunkt am 10. September beim DSV NORDCUP auf der Helmut Recknagel Kurstadtschanze im Papengrund.

 

Bild zur Meldung: Max Unglaube im März 2022

 

dsv   sis   DSVaktiv   snb DOSB  
e-Learning   dwds   Das Online-Portal für Wintersport an Schulen     lsb